Hotline: +49 2154 81254-59 Office: +49 2154 81254-10

Chipkarten in unTill®

Bargeldlos bestellen und entspannt genießen!

Mit der aktuellen Erweiterung unseres Kassensystems unTill® ist genau das jetzt möglich, denn Bestell- und Bezahlvorgänge in Gastronomiebetrieben können ab sofort über Chipkarten abgewickelt werden! Das heißt, der Gast bewegt sich völlig bargeldlos und zahlt erst beim Verlassen der Lokalität. Für Ihre Mitarbeiter bedeutet das, nicht mehr jeder Gast muss bei jeder Bestellung abkassiert werden, sondern alle Buchungen laufen zentral an der Hauptkasse zusammen und werden dort abkassiert und verarbeitet. Eine innovative Lösung also nicht nur für Restaurants, sondern auch für Clubs, Discotheken, Bars, Events, Schwimmbäder u.v.m.

Die bei unTill® zum Einsatz kommen Chipkarten entsprechenden dem RFID-Typ: MiFare Classic 1K ISO 14443-A/-B kompatibel.
 
Chipkarten - Ablauf und Funktionalität:
Beim Betreten des Restaurants erhält der Gast vom Servicepersonal eine Chipkarte. Mit dieser Karte bestellt er an den einzelnen Stationen seine Speisen und Getränke. Die Karte wird dabei von den Mitarbeitern oder dem Gast selbst über ein Lesegerät eingelesen und anschließend bebucht.

Startbildschirm mit initialisierter Karte

Startbildschirm mit initialisierter Karte

Beispiel Chipkarte

Beispiel Chipkarte

Die Karte dient in diesem Fall „nur“ als Referenz für die Buchung, da alle gebuchten Artikel nicht auf der Karte, sondern direkt in einer Datenbank gespeichert werden. Somit kann auch bei Kartenverlust abgerechnet oder die Buchung auf eine neue Karte umgebucht werden. Die Abrechnung erfolgt immer an der Kasse, so dass die anderen Mitarbeiter nicht mit Bargeld oder Zahlungen in Berührung kommen.

An jeder Station ist ein Orderterminal installiert, der nicht nur den Bestellprozess darstellt, sondern auch gleichzeitig als Produktionsbildschirm für die Küche dient, die dadurch einen perfekten Überblick über die aktuellen Bestellungen erhält. Auch zusätzliche Informationen wie die Pager Nummer, die Tischnummer oder besondere Kundenwünsche werden auf den Monitoren abgebildet.

Start

Start

Karte einlesen

Karte einlesen

Buchung

Buchung

Buchung beenden, Pagerauswahl

Buchung beenden, Pagerauswahl

Somit benötigen Sie auch keinerlei zusätzliche Drucker an den einzelnen Stationen und trotzdem haben Ihre Mitarbeiter alle Bestellungen digital im Überblick. Vorbei die Zeit von verlorenen, unleserlichen oder aufgeweichten Bons.

Beim Verlassen des Restaurants übergibt der Gast die Karte an den Kassierer, der die Karte einliest und abrechnet. An der Kasse können auch mehrere Karten zu einer Buchung zusammengefasst und zusammen gezahlt werden. Aktuelle Buchungen sind jederzeit abrufbar, stornier- oder veränderbar. Zusätzlich kann jede Karte mit einem individuellen Limit initialisiert werden.

Chipkarte – an Kasse eingelesen

Chipkarte – an Kasse eingelesen

Auswahl Zahlungsart

Auswahl Zahlungsart

Über den Kontrollbildschirm haben Sie außerdem jederzeit die Möglichkeit, offene Karten einzusehen und damit sicherzustellen, dass jeder Gast seine Rechnung begleicht. Karten, die am Ende des Tages nicht bezahlt wurden, können für die weitere Nutzung gesperrt oder mit einem definierten Verlustgrund ausgebucht werden.
 
Mobiles Bestellen und Bezahlen am mobilen Handheld-Terminal
Die Lösung ist zudem so konzeptioniert, dass die Chipkarten auch an Orderman- oder Android-Geräten eingelesen werden können. Dadurch bieten Sie Ihren Gästen einen zusätzlichen Service, weil man z.B. draußen auf der Terrasse in einer gemütlichen Runde einfach mal sitzenbleiben kann.

Die Abrechnung der einzelnen Karten kann hier auch über das mobile Handheld-Terminal in Kombination mit einem Gürtel- oder Netzwerkdrucker erfolgen. Somit kommen Sie Ihren Gästen in Stoßzeiten entgegen und vermeiden unnötige Wartezeiten an der Kasse.